.st0{fill:#FFFFFF;}

Klimakrise verständlich: So rettest du die Welt! 

 März 17, 2021

Von  Dr. Stefan Fraedrich

Liebe Schweinehundefreunde,

lange nichts mehr von mir persönlich gelesen? Das wird sich ändern. I am back 🙂

Und darf ich euch, darf ich dich gleich auf ein ganz besonderes Event einladen? Auf unsere neue Online-Show zum Klimawandel am 20. März: www.guenter-rettet-die-welt.de 

Warum? Weil es dafür Zeit ist.

Ein paar Schätzfragen

Bitte schätz doch mal:

  • Wie viele Menschen leben heute auf der Erde? Und wie viele waren es vor 100 Jahren?
  • Um wieviel Grad hat sich unser Klima in diesem Zeitraum aufgeheizt?
  • Ab wann kommt es zu Kettenreaktionen, die wir nicht mehr stoppen können? Und wie heiß wird es dann bis Ende des Jahrhunderts?
  • Verbrennen wir heute mehr Kohle als im Jahr 2000 oder weniger? Wieviel? 
  • Um wieviel Prozent ist das Eis am Nordpol in den letzten 40 Jahren bereits geschmolzen?
  • Wie viele Wirbeltiere sind im gleichen Zeitraum ausgestorben?
  • Wie viele Tonnen Plastik schwimmen heute im Meer? Wie groß ist deren Fläche?
  • Was ist der größte und schnellste Hebel, um all das zu stoppen?

Falls du jetzt einen erhobenen Zeigefinger erwartest und innerlich auf Abwehr schaltest, unterdrücke den Impuls bitte und lass dich überraschen.

Zu den Antworten (bitte tapfer sein):

  • In den letzten hundert Jahren ist die Weltbevölkerung von 1,5 auf knapp 8 Milliarden Menschen angewachsen.
  • In dieser Zeit ist die Erde um über ein Grad Celsius wärmer geworden, nachdem die Temperatur zuvor über 1.000 Jahr lang stabil war.
  • Schon ab zwei Grad überschreiten wir Kipppunkte, die zu einer automatischen Erwärmungsspirale führen. Es ist dann realistisch, dass es am Ende dieses Jahrhunderts fünf Grad heißer sein wird. 
  • Trotzdem verbrennen wir heute 80 Prozent mehr Kohle als im Jahr 2000.
  • In den letzten 40 Jahren sind bereits 80 Prozent des Eises am Nordpol geschmolzen.
  • Im gleichen Zeitraum sind über 50 Prozent unserer Wirbeltiere ausgestorben.
  • Heute schwimmen 150 Millionen Tonnen Plastik im Meer, eine Plastiksuppe mit der vierfachen Fläche Deutschlands.
  • Der derzeit schnellste und größte Hebel, um die Klimakrise zu stoppen, ist die sofortige Reduktion des Ausstoßes von Methan, welches als Treibhausgas 25-mal stärker klimawirksam ist als CO2.

Heftig, oder?

Die Lösung: Hintergründe und Zusammenhänge erkennen – und handeln

Ja, viele sorgen sich um den Klimawandel. Zurecht. Andere bezweifeln, dass er überhaupt stattfindet. Die meisten allerdings sind noch unentschieden: Wird es wirklich so schlimm? Können wir etwas dagegen tun? Was?

Problem: Das Thema ist groß und komplex. Und man kann leicht den Überblick verlieren: Treibhausgase, Energiewende, Artensterben, Emissionshandel. Wer hat schon alle Aspekte auf dem Schirm? Wie sollen zum Beispiel vegane Ernährung und neue Technologien dabei helfen, die Klimakrise zu stoppen? Und was hat unser innerer Schweinehund damit zu tun?

In der Show www.guenter-rettet-die-welt.de führe ich gemeinsam mit Günter-Zeichner Timo Wuerz durch die wichtigsten Punkte und zeige verständlich die großen Zusammenhänge: Wie kommt der Klimawandel zustande? Wozu führt er? Wie können wir ihn stoppen? Lass dich überraschen und ermutigen: Wir können jede Menge tun – auch du!

Dabei gehen wir auf viele Aspekte ein, die zusammenspielen und schaffe dadurch Verständnis fürs große Ganze: globale Erwärmung, Prognosen, Weltbevölkerung, Ökonomie und Ökologie, Treibhausgase, CO2, Methan, Lachgas, F-Gase, schmelzende Polkappen, Eis-Albedo-Rückkopplung, tauender Permafrost, steigende Meeresspiegel, Unwetter, Dürren, Seuchen, Klimaflüchtlinge, Artensterben, Regenwälder, industrielle und ökologische Landwirtschaft, Massentierhaltung, Ernährung, Industrie, regenerative Energien, Verkehrswende, technische Innovationen, politische, wirtschaftliche, gesellschaftliche und persönliche Lösungen.

Nach unserer Online-Show siehst du klarer. Du erfährst kurz und knackig das kleine 1x1 der Klimakrise – und wirst auf deine Weise mithelfen, die Welt zu retten. Denn das kannst du. Versprochen.

Du kannst helfen! Sei mit dabei!

Also sei bitte mit dabei am 20. März! Deine Teilnahme ist natürlich kostenlos. Weitere Infos findest du hier: www.guenter-rettet-die-welt.de

Engagierte Grüße

Dein Stefan

PS: Falls du dich übrigens wie viele andere fragst, ob wir Menschen den Klimawandel überhaupt verursachen, möchten wir dir eine gedankliche Abkürzung anbieten: Denn unabhängig von der „Schuldfrage“ findet er statt. Wir sollten uns also eher fragen: Wie halten wir ihn auf?

Ähnliche Beiträge


Schlimm, schlimm?


Wie wir hilfreiches Denken trainieren


Warum Optimisten alles können

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>