Das Eisenhower-Prinzip

Das Eisenhower-Prinzip

Der Klassiker des Zeitmanagements: Was ist wichtig, was unwichtig? Was ist dringend, was nicht dringend?

1 Antwort
  1. Alex says:

    Schöner Beitrag zum Thema Eisenhower-Methode. Und obwohl ich den Ansatz bzw. die Trennung von Wichtigem und Unwichtigem gut finde, so bringt es einen doch nicht besonders weit. Die dringenden Aufgaben bleiben nun mal dringend und es ist eine wahre Kunst sich den wichtigen und gleichzeitigen nicht dringenden Aufgaben zu widmen. Das ist wirklich nicht einfach, da man durch den ganzen Alltagslärm immer wieder von seiner Lebensvision abgelenkt wird.

    Trotzdem sollte natürlich jeder mal seine Aufgaben klar in eine solche Matrix eintragen, dann sieht man erst, was einen bewusst und unterbewusst beschäftigt und hat zum ersten Mal ein klares Bild.

    Gruß
    Alex

    PS: Habe mir gerade auch dein Ernährungsvideo angeschaut gehabt, einfach genial erklärt =)

Kommentare sind deaktiviert.